Anmeldung



HomeAktuelles

TCT-News

Druckkammer Seminar

Am 14.09.13 veranstaltete der STSB ein Druckkammerseminar in Wiesbaden, an dem auch 7 Tritonen teilnahmen. Treffpunkt für die Tritonen war das Clubheim morgens um halb 8. Von dort aus ging es mit einem gemieteten 9 Sitzer Bus in richtung Druckkammer. Angekommen in Wiesbaden gab es von Karsten Theiß eine Theorieeinheit bevor wir die Druckkammer begutachten durften. Zu sehen war ein Raum, etwa von der Größe eines Schiffscontainers, mit 13 Sitzplätzen. Außen, neben der Tür jede Menge Hebel und Anzeigen. Direkt nebenan noch ein Steuerpult mit etlichen Monitoren, Anzeigen und Schaltern. Nun wurde es ernst, jeder nahm Platz, die Türen wurden verriegelt und lagsam wurde der Druck in der Kammer bis auf 4,6 Bar erhöht, was dem Druck bei einem Tauchgang auf 36m entspricht. Nach ein paar Minuten wurde der Druck wieder langsam abgelassen, unter Beachtung von Sicherheitspausen bei 2,7 Bar, 1,6 Bar und 1,3 Bar, bis wir wieder bei Umgebungsdruck angelangt waren.
Bei der Druckzunahme wurde es sehr warm in der Kammer, so dass alle Teilnehmer zu schwitzen anfingen, der Geruch in der Kammer war dementsprechend. Die veränderte Stimme, piepsig, wie bei Helium, sorge für viel Erheiterung während des "Tauchgangs". Ebenfalls erstaunlich war die Tröpfchenbildung in der Luft. Der mitgebrachte Luftballon schrumpfte und schrumpfte immer weiter auf einen Bruchteil seiner aufgeblasenen Größe. "Unten" angekommen sollte jeder ein paar Rechen- und Zeichenaufgaben lösen, wie schon vor der Druckkammerfahrt. Das Lösen der Aufgaben auf der "Tiefe" gestaltete sich etwas schwieriger als an der "Oberfläche". Bei einigen verbesserte sich sogar das Schriftbild unter Druck. Nun ging es ans Auftauchen, die Luft in der Kammer entspannte sich, der Druck nahm ab, und es wurde wieder kühler. Bei 6m hieß es Sauerstoffmasken aufziehen um einen möglichst sicheren "Tauchgang" zu gewährleisten.
Nach dem Tauchgang ging es an die Besichtigung der Technik, so wurden wir in den Technikraum mit den Kompressoren, den Filtern, den Druckluftflaschen und der Klimaanlage geführt. Dannach ging es nach außen und wir sahen den riesigen Sauerstoffvorrat.Am meisten überrascht waren alle Teilnehmer, dass die Druckkammer nur zu einem sehr geringen Teil für Tauchunfälle genutzt wird, die meisten Anwendungen finden im Zusammenhang mit Arteriellen Gasembolien, Gasbrand und Rauchgasintoxikationen statt. zu diesem Zweck und wegen der Gefahr von Tauchunfällen ist die Kammer auch medizinisch bestens ausgestattet und hat eine 24h Rufbereitschaft.Nach einem kleinen Mittagessen ging es wieder in Richtung Heimat.

Mehr zur Druckkammer unter:http://www.hbo-rmt.de/de

Flusstauchen an der Traun in Österreich ab 27.07.

Flusstauchen in den Alpen ist eine spannende Abwandlung des Bergseetauchens. Die Traun bietet glasklares Wasser und attraktive Tauchplätze bis 18m Tiefe. Zusätzlich wollen wir auch an Seen in der näheren Umgebung tauchen.
Gewohnt wird in Zimmern mit Frühstück oder Ferienwohnungen. Die Preise variieren, liegen bei den Zimmern um 35€ pro Person und Nacht. Bei Interesse bitte bei Thomas melden.(06836 4409)
Die Plätze an der Traun sind gezählt, je später die Anmeldung erfolgt, desto größer ist die Chance, keinen Platz mehr zu bekommen.

Besichtigung der Dillinger Hütte

Am Freitag dem 22.03.2013 trafen sich 14 Tritonen um an einer Führung durch die Dillinger Hütte teil zu nehmen. Am Tor 1 wurden wir von unserem Vereinskamerad Stefan in Empfang genommen. Nachdem wir unsere Schutzkleidung erhalten hatten gings los. Mit Pkw und per pedes lernten wir die einzelnen Stationen der Eisenherstellung kennen und spüren. Dank Stefans großer Sachkenntnis blieben keine Fragen offen. Nach vier kurzweiligen Stunden kamen wir wieder an Tor 1 an. Alle waren von den Dimensionen der Hütte sehr beeindruckt.
Vielen Dank nochmal an Stefan, der diese Führung organisiert hat.

Antauchen 2013 an der Sauertalsperre

Strahlende Gesichter gab es beim Antauchen in der Jugendherberge in Lultzhausen: Kathi strahlt über ihre ersten Freigewässertauchgänge, Carsten G. und Carsten S. strahlen über gelungene "Wiedereinstiegs-Tauchgänge" nach jahrelanger Tauchpause, Elena und Leonard strahlen, weil man am Wasser so schön spielen kann (ihre Mutter strahlt weniger, weil schon samstags mittags alle Ersatzkleider unbrauchbar waren), und auch sonst strahlen alle, weil die Sonne am Pfingstsamstag nach unendlichen Regentagen so schön strahlt.
Siebzehn Tritonen nahmen am diesjährigen Antauchen teil. Bei mäßiger Sicht und erfrischenden Wassertemperaturen freute man sich beim Einstieg schon auf die warme Dusche in der Jugendherberge und anschließend auf das reichhaltige Salatbuffet und die Beilage vom Grill. Es ist jedesmal erstaunlich, welche Unmengen Fleisch den Weg nach Luxemburg finden (zwei Tage sind eine lange Zeit) und wie wenig davon übrigbleibt. Acht Schwenker, vier Würstchen und ein Ring Lyoner für eine Person beeindruckte selbst den Autor dieser Zeilen. Der Verein stiftete wie immer die alkoholfreien Getränke, und für das gemütliche Beisammensein fanden sich mehrere Spender für ein Fässchen "Gulasch-Alt", das am Vortag per Kurier aus einer Düsseldorfer Hausbrauerei eingeflogen wurde. Das ungewohnte Anschlagen des Fasses mit Zapfhahn und Gummihammer war unerwartet unspektakulär und ging ohne den Verlust eines einzigen Tropfens von statten. So waren alle bestens vorbereitet für die abendlichen Gesangsübungen mit Gitarrenbegleitung. "Und immer wieder sind es dieselben Lieder..."
Die Jugendherberge ist mal wieder unter neuer (und sehr entspannter) Leitung. Die Füllstation direkt am Haus und die Lage direkt am See machen den Ort zu einem attraktivem Ziel für Tauchwochenenden. Ab acht Meter Tiefe war die Sicht in Ordnung, bis ca. 20m kam man gut ohne Lampe zurecht. Nach den Reparaturarbeiten vor zwei Jahren ist der See wieder randvoll, so dass auch ohne Klappspaten locker die 30m-Grenze geschafft werden kann. Die Zeiten, in
denen die Jugendherberge von Tauchgruppen überlaufen wurde, sind offensichtlich vorbei, zumindest waren wir an diesem Wochenende die einzigen Taucher
dort.
Noch ein Hinweis an alle, die eine Fahrt nach Lultzhausen oder Insenborn planen: die Brücke, die die beiden Orte verbindet, wird saniert und ist gesperrt. Mal "grade so" nach Insenborn essen gehen oder bei Jacques Nitrox füllen wird wohl die gesamte Saison unmöglich sein, es müsste schon ein erheblicher Umweg in Kauf genommen werden. Eine Alternative wäre der Kajakverleih der Jugendherberge...

Mitgliederversammlung

Am 10.03.2013 findet um 17 Uhr die diesjährige Mitgliederversammlung mit Neuwahlen des Vorstandes im Clubheim statt.


Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00aac14/v4/templates/jsn_epic_pro/html/pagination.php on line 94

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00aac14/v4/templates/jsn_epic_pro/html/pagination.php on line 100

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00aac14/v4/templates/jsn_epic_pro/html/pagination.php on line 94

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00aac14/v4/templates/jsn_epic_pro/html/pagination.php on line 100

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00aac14/v4/templates/jsn_epic_pro/html/pagination.php on line 94

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00aac14/v4/templates/jsn_epic_pro/html/pagination.php on line 100

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00aac14/v4/templates/jsn_epic_pro/html/pagination.php on line 94

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00aac14/v4/templates/jsn_epic_pro/html/pagination.php on line 100

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00aac14/v4/templates/jsn_epic_pro/html/pagination.php on line 94

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00aac14/v4/templates/jsn_epic_pro/html/pagination.php on line 100

Seite 3 von 5

Kontakt

Tauchclub Triton Dillingen/Saar e.V.

Am Schwimmbad 2a
66763 Dillingen/Saar

VDST

Verband Deutscher Sporttaucher
 

Zur Internetseite des VDST

STSB

Saarländischer Tauchsportbund e.V.

Zur Internetseite des STSB

Trainingszeiten

Hallenbadtraining:
Montags: 17:45 - 18:45 Uhr
Mittwochs: 20:30 - 21:30 Uhr

Sommer:
Mittwochs 19:45 - 20:45 Uhr

Zum Anfang