Anmeldung



HomeAktuelles Druckkammer Seminar

Druckkammer Seminar

Am 14.09.13 veranstaltete der STSB ein Druckkammerseminar in Wiesbaden, an dem auch 7 Tritonen teilnahmen. Treffpunkt für die Tritonen war das Clubheim morgens um halb 8. Von dort aus ging es mit einem gemieteten 9 Sitzer Bus in richtung Druckkammer. Angekommen in Wiesbaden gab es von Karsten Theiß eine Theorieeinheit bevor wir die Druckkammer begutachten durften. Zu sehen war ein Raum, etwa von der Größe eines Schiffscontainers, mit 13 Sitzplätzen. Außen, neben der Tür jede Menge Hebel und Anzeigen. Direkt nebenan noch ein Steuerpult mit etlichen Monitoren, Anzeigen und Schaltern. Nun wurde es ernst, jeder nahm Platz, die Türen wurden verriegelt und lagsam wurde der Druck in der Kammer bis auf 4,6 Bar erhöht, was dem Druck bei einem Tauchgang auf 36m entspricht. Nach ein paar Minuten wurde der Druck wieder langsam abgelassen, unter Beachtung von Sicherheitspausen bei 2,7 Bar, 1,6 Bar und 1,3 Bar, bis wir wieder bei Umgebungsdruck angelangt waren.
Bei der Druckzunahme wurde es sehr warm in der Kammer, so dass alle Teilnehmer zu schwitzen anfingen, der Geruch in der Kammer war dementsprechend. Die veränderte Stimme, piepsig, wie bei Helium, sorge für viel Erheiterung während des "Tauchgangs". Ebenfalls erstaunlich war die Tröpfchenbildung in der Luft. Der mitgebrachte Luftballon schrumpfte und schrumpfte immer weiter auf einen Bruchteil seiner aufgeblasenen Größe. "Unten" angekommen sollte jeder ein paar Rechen- und Zeichenaufgaben lösen, wie schon vor der Druckkammerfahrt. Das Lösen der Aufgaben auf der "Tiefe" gestaltete sich etwas schwieriger als an der "Oberfläche". Bei einigen verbesserte sich sogar das Schriftbild unter Druck. Nun ging es ans Auftauchen, die Luft in der Kammer entspannte sich, der Druck nahm ab, und es wurde wieder kühler. Bei 6m hieß es Sauerstoffmasken aufziehen um einen möglichst sicheren "Tauchgang" zu gewährleisten.
Nach dem Tauchgang ging es an die Besichtigung der Technik, so wurden wir in den Technikraum mit den Kompressoren, den Filtern, den Druckluftflaschen und der Klimaanlage geführt. Dannach ging es nach außen und wir sahen den riesigen Sauerstoffvorrat.Am meisten überrascht waren alle Teilnehmer, dass die Druckkammer nur zu einem sehr geringen Teil für Tauchunfälle genutzt wird, die meisten Anwendungen finden im Zusammenhang mit Arteriellen Gasembolien, Gasbrand und Rauchgasintoxikationen statt. zu diesem Zweck und wegen der Gefahr von Tauchunfällen ist die Kammer auch medizinisch bestens ausgestattet und hat eine 24h Rufbereitschaft.Nach einem kleinen Mittagessen ging es wieder in Richtung Heimat.

Mehr zur Druckkammer unter:http://www.hbo-rmt.de/de

Kontakt

Tauchclub Triton Dillingen/Saar e.V.

Am Schwimmbad 2a
66763 Dillingen/Saar

VDST

Verband Deutscher Sporttaucher
 

Zur Internetseite des VDST

STSB

Saarländischer Tauchsportbund e.V.

Zur Internetseite des STSB

Trainingszeiten

Hallenbadtraining:
Montags: 17:45 - 18:45 Uhr
Mittwochs: 20:30 - 21:30 Uhr

Sommer:
Mittwochs 19:45 - 20:45 Uhr

Zum Anfang